Presse

Das Original - Der HQ-Vaporizer

Morbus Crohn Patient und Hanfbauer

Ein Artikel aus DIE ZEIT vom 12.Februar 2004 in Auszügen   Cannabis ist für Michael Große eine lebenswichtige Arznei. Deshalb streitet er für das Recht, den Stoff anbauen zu können Er inhaliert die illegale Droge gegen die Symptome seiner Krankheit. Er leidet unter Morbus Crohn, einer Chronisch entzündlichen Darmerkrankung, die ihn mit Krämpfen, Durchfällen und…
Weiterlesen

Interview mit einem MS-Patienten

Aus „Cannabis Kultur“ 2003 Dieses Interview wurde im Zusammenhang mit dem Freispruch von Michael F. vor dem Amtsgericht Mannheim geführt. Michael wurde vom Amtsrichter bestätigt, dass sein Grundrecht auf eine angemessene Medikation (mit Marijuana) höher zu bewerten sei als die Verbote des BTMG (Betäubungsmittelgesetz). Michael hatte einige Cannabispflänzchen zum Eigenbedarf angebaut, um seine anders nicht…
Weiterlesen

CannaBusiness 2002

Auszüge eines Artikels von Peter Golembe in „Cannabis Kultur“ Also begab ich mich auf die Suche nach Vaporizern. Das sind Geräte, die Marijuana auf die Temperaturen aufheizen, die gerade heiß genug sind, um die Cannabinoide zu verdampfen, aber nicht heiß genug, um Pflanzenmaterial in Rauch aufgehen zu lassen (…) Bei der „Phyto-Inhalation“ des Unternehmens AroMed…
Weiterlesen

Wenn beim Rauchen nichts mehr dampft

Süddeutsche Zeitung August 1997 Wenn beim Rauchen nichts mehr dampft Augsburg/München. (AP) Unter dem Motto „Ohne Rauch geht’s auch“ können Passagiere der Regionalfluggesellschaft Augsburg Airways von sofort an die erste rauchfreie Zigarette der Welt testen. Augsburg gehört neben Stockholm und Chattanooga in den USA zu drei Versuchsstädten, in denen der Tabakkonzern Reynolds seine neueste Erfindung…
Weiterlesen

Der US-Arzt rät: Kiff dich gesund!

AZ 11.08.1997 Die Experten gehen jetzt deutlich weiter. Marihuana wirke anders als die THC-Pille. Cannabis könne Patienten, die an Überdruck im Augapfel leiden, zudem das Augenlicht erhalten. Und um dem Ärgernis abzuhelfen, daß man beim Rauchen von Marihuana auch medizinisch unerwünschte Substanzen inhalieren muß, empfehlen sie die Entwicklung eines Inhaliergeräts. Hermann-Josef Tenhagen

Arzneimittel zur Inhalation

von Dr. Christian Gerninghaus Arzneimittel richtig anwenden: Die Anwendung von Inhalationsarzneimitteln stellt für den Benutzer häufig ein großes Problem dar. Gerade bei dieser Anwendungsform ist die Handhabung durch den Patienten entscheidend. So kommt es nicht selten vor, daß durch falsche Anwendung Inhalationsarzneimitteln nicht so wirken wie sie sollen. An dieser Stelle sollen einige Grundlegende Hinweise…
Weiterlesen

Aromizer@Handmade.de

DE:BUG.13.0798, Oliver Koehler Auch wenn der Aromatherapie der Ruch des Esoterischen angehängt wird, birgt diese Form der homöopathischen Medizin weitaus mehr Heilpotential als die bloße Linderung seelischer Disharmonie. Gerade in den letzten Jahren wird im Bereich der klinischen Medizin öfter und seriöser über reale Anwendungen dieser, auf der vedischen Heil-kunst des Ayurveda basierenden Heilverfahren diskutiert.…
Weiterlesen

Joint Venture

Fax Mailing List joint venture Januar 1999 Der Aromizer ist ein leider noch viel zu unbekanntes Gerät zum schadstofffreien Einatmen von Heilkräutern, das wir Euch, da wir es im Selbstversuch getestet haben, nur wärmstens empfehlen können. Es gibt ja die weit verbreitete Unsitte, Heilkräuter zu rauchen, was neben der reinen Heilwirkung auch noch unerwünschte Nebenwirkungen…
Weiterlesen

Inhalieren oder Essen

ACM-Magazin 1999 Wird Cannabis gegessen, so wird das THC vom Magendarmtrakt besser aufgenommen, wenn gleichzeitig etwas Fett aufgenommen wird. Das Fett verbessert den Transport der fettlöslichen Cannabinoide durch die Darmschleimhaut. Daher kann bei der Verwendung eines Tees beispielsweise etwas Sahne in den Tee gegeben werden oder bei Verwendung von Gebäck ein Rezept mit reichlich Butter…
Weiterlesen

Briefwechsel mit Dr. med. Franjo Grotenhermen

Brief an research&experience, Frank Fuchs von: Dr. med Franjo Grotenhermen, Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. Stellungnahme zur therapeutischen Aufnahme von Cannabinoiden durch die Heißluftextraktion bzw. Verdampfung: Einzelne Cannabinoide oder natürliche Cannabinoidgemische der Hanfpflanze werden zur arzneilichen Nutzung überwiegend inhalativ oder oral aufgenommen. Die Aufnahme über die Lunge bietet gegenüber der Aufnahme über den…
Weiterlesen